Sie sind hier: Kindertagesstätte Arche Noah
Zurück zu: Kirchengemeinde
Allgemein: in der Bibel nachschlagen Kontakt Impressum Sitemap

Suchen nach:

Sanierung des Arche-Noah-Kindergartens

Der Kindergarten Arche Noah wurde im Jahr 1965 errichtet und ist für die heutige Nutzung nicht mehr zeitgemäß.
Bauliche Defizite sind vorhanden im Bereich des Brandschutzes: die provisorischen Nottreppen machen deutlich, dass ein zweiter Fluchtweg fehlt.
Die nicht mehr zeitgemäße Sanitär-/Heizungs- und Elektroinstallation sowie die ungenügende Wärmedämmung machen eine Generalsanierung notwendig; es fehlen Personalräume, ein Behinderten-WC, ein Werkraum, die Einrichtung ist größten Teils veraltet.

Das Architekturbüro Engelhardt aus Schwabach wurde gebeten, Umbau- und Sanierungsvorschläge zu unterbreiten. Nach längerer Diskussion und Abstimmungsgesprächen mit dem Landratsamt, der Regierung sowie der Evang.-Luth. Landeskirchenamt in München wurde eine kompakte Lösung beschlossen, wobei die 4 Kindergartengruppen weitestgehend unter einem Dach untergebracht sind; lediglich Funktionsräume werden rucksackartig als erdgeschossiger Anbau zur Reuther Straße vorgeschlagen. Ziel der Sanierung ist es, neben den baulich notwendigen Maßnahmen, Erneuerung der Haustechnik und energetische Sanierung, vor allem helle und großzügige Räume für die Kinder zu erhalten.

Im Erdgeschoss befinden sich nun im großen Gruppenraum mit ca. 65 qm; die „Igelgruppe“, d.h. die Kinderkrippe mit eigenem Lern-WC und Wickelraum sowie die „Bärengruppe“.
Zur Reuther Straße hin ist ein Anbau in Holzständerbauweise geplant, der den neuen Werkraum sowie die Erweiterung der erdgeschossigen Garderobe aufnimmt, außerdem sollen Räume für Verwaltung und Personal (mit Teeküche) entstehen.
Durch Vergrößerung der Fensterflächen und Verglasungen gelangt Tageslicht in die innenliegenden Garderobenflure.
Im zentralen Bereich wird der zu große Waschraum verkleinert und modernisiert, gleichzeitig ist ein Behinderten-WC vorgesehen.

Im Dachgeschoss ist wie bisher im westlichen Bereich die Gruppe „Füchse“ untergebracht, der östliche Bereich, die ehemalige Schwesternwohnung, wird komplett entkernt; hier entsteht der Gruppenraum für die „Elefanten“, die vom Erdgeschoss ins Dachgeschoss verlegt wird. Die beiden Gruppenräume erhalten jeweils großzügige Stahlbalkone mit Holzbelag, die vor allem im Sommer als Spielbalkone genutzt werden können.
Die Decke über „Elefantengruppe“ zur Dachspitze wird entfernt, so dass sich ein großzügiger Raum öffnet.
Wichtigstes Ziel in den im Moment dunklen Dachgeschossräume ist es, Sonne und Licht in die Innenbereiche zu bekommen, hierzu werden nordseitig neue Dacherker vorgesehen, die vorhandenen südseitigen Dacherker werden nach unten verlängert, so dass die Kinder einen Blick nach außen in den Garten haben, die Fenster im Giebelbereich werden vergrößert und raumhoch ausgeführt, gleichzeitig kommen zusätzliche Dachflächenfenster zum Einsatz.

Es ist vorgesehen, die Baupläne voraussichtlich im Oktober bei den Behörden einzureichen, nach Genehmigung voraussichtlich im Dezember 2008 kann dann ca. Mitte März 2009 mit den Bauarbeiten begonnen werden, die Arbeiten dürften bis ca. August 2009 beendet sein.



Rainer Hake, Architekt im Architekturbüro Engelhardt

Abbildung: Nordansicht des neuen Kindergartens -

Gehe zu: 1. Tauf- und Patenelternabende im Löhehaus Kindertagesstätte Arche Noah